Referenzen


Übersicht

Amphibienkartierung
Ansiedlung von Grünlandarten
Artenkartierung
Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
Baubegleitung
Baumkataster
Biotopkartierung
Biotopschutzrechtlicher Fachbeitrag (§ 30 BNatSchG)
Bodenkunde
EDV / Datenbankentwicklung
Eingriffbilanzierung
Exkursion
Fachliche Beratung
Faunistische Kartierung
Faunistische Potentialabschätzung
FFH Kartierung
FFH-Monitoring
FFH-Verträglichkeitsstudie
Fischkartierung
Fledermauskartierung
Floristische Kartierung
Gestaltungskonzept
GIS
Grünlandextensivierung
Gutachterliche Stellungnahme
Haselmauskartierung
Hautflüglerkartierung
Heuschreckenkartierung
Insektenkartierung
Kartenerstellung
Landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP)
Landschaftspflegerischer Fachbeitrag
Lehre
Libellenkartierung
Luftbildauswertung
Maßnahmenkonzept
Molluskenkartierung
Monitoring / Erfolgskontrolle
Naturlehrpfad
Pflege- und Entwicklungsplan
Reptilienkartierung
Schmetterlingskartierung
Schulung / Fortbildung
Säugerkartierung
Teilräumliches Entwicklungskonzept
Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen
Umsiedlung von Amphibien
Umsiedlung von Fischen
Umsiedlung von Großmuscheln
Umsiedlung von Mollusken
Umsiedlung von Pflanzen
Umweltverträglichkeitsstudie (UVS)
Vegetationskartierung
Vogelkartierung
Vortrag
Wasserrahmenrichtlinie
Öffentlichkeitsarbeit

Insektenkartierung

2012
Werkserweiterung Mercedes Benz in Hamburg Heimfeld 2012 - Biologische Bestandserhebungen und -bewertungen

Im Bereich der Autobahnausfahrt Hamburg-Moorburg der A7 wird der Bebauungsplan Heimfeld 42 aufgestellt. Der Plan dient weitgehend der Werkserweiterung der Daimler AG. Das Erweiterungsgebiet ist naturschutzfachlich sensibel. Als Grundlage der Planung wurden die Vegetation, die Avifauna, die Amphibien und alle weiteren im Gebiet ansprechbar an Tiergruppen umfassend kartiert und bewertet. Es wurden Hinweise für die Planung abgeleitet und artenschutzrechtliche Konflikte aufgezeigt.
Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: Daimler AG, Rechnungsprüfung

.

2012
Umspannwerk Hamburg Süd - Erweiterungsfläche - Biologische Untersuchungen 2012

Im Bereich der Autobahnausfahrt Hamburg Moorburg soll ein Umspannwerk erweitert werden. Die infrage kommenden Flächen sind Teil der Randmoorsenke und derzeit als Grünland genutzt. Als Grundlage der Planung, für eine naturschutzfachliche Bewertung und um artenschutzrechtliche Konflikte bearbeiten zu können wurde auf der Fläche eine umfangreiche biologische Bestandserhebung durchgeführt.
Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: 50Hertz Transmission GmbH Genehmigungsmanagement

.

2009
Maßnahmenkonzept für 21 ha Flächen in Kirchwerder, westlich Gleisdreieck

Als Grundlage für die Umsetzung naturschutzrechtlicher Ausgleichsmaßnahmen wurde in Nachbarschaft des NSG Kirchwerder Wiesen eine Fläche naturschutzfachlich untersucht. Es erfolgten Kartierungen verschiedener Tierartengruppen und der Vegetation. Der Bestand wurde in einem Maßnahmenkonzept, dargestellt, bewertet und es wurden sinnvolle Aufwertungsmaßnahmen abgeleitet.
Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: Behörde für Umwelt und Energie - Amt für Natur- und Ressourcenschutz

.

2009
Billetal: Pflege- und Entwicklungskonzept zur Wiederherstellung der Orchideenwiesen im 'Ellerholz'

Als Grundlage für die Umsetzung naturschutzrechtlicher Ausgleichsmaßnahmen wurde im Tal der Bille, nördlich des Bergedorfer Stadtkerns eine Fläche naturschutzfachlich untersucht. Es erfolgten Kartierungen verschiedener Tierartengruppen und der Vegetation. Der Bestand wurde in einem Maßnahmenkonzept, dargestellt, bewertet und es wurden sinnvolle Aufwertungsmaßnahmen abgeleitet. Ziel ist unter anderem die Renaturierung eine Bachunterlaufs und die Regeneration von Orchideenwiesen.

Auftraggeber: Behörde für Umwelt und Energie - Amt für Natur- und Ressourcenschutz

.

2009
K 80 Monitoring von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen 2009

Beim Neubau des Autobahnzubringers der K80 in Barsbüttel, Kreis Stormarn wurden naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen festgesetzt und und umgesetzt. Diese wurden in einem Monitoring zwischen 2006 und 2009 mehrfach faunistisch und vegetationskundlich begutachtet. Es erfolgte eine Vollzugs- und eine Erfolgskontrolle.
Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: Bielfeldt + Berg Landschaftsplanung

.

2008
B-Plangebiet Bergedorf 99 / Curslack 18 - Biologische Bestandserhebungen

Das Bebauungsplangebiet wurde im Rahmen detaillierter vegetationskundlicher und faunistischer Untersuchungen erfasst und bewertet. Es wurde das artenschutzrechtliche Konfliktpotenzial dargestellt und Lösungsansätze aufgezeigt.

Auftraggeber: Bezirksamt Bergedorf

.

2006
K 80 Monitoring von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen 2006

Im Rahmen des Baus der Autobahnzufahrt zwischen A1 und K80 in der Gemeinde Barsbüttel wurden umfangreiche Ausgleichsmaßnahmen umgesetzt, deren Umsetzung und naturschutzfachliche Wirksamkeit soll mittels eines Monitorings in den Jahren 2006 und 2008 dokumentiert und überprüft werden. Neben der Vegetation werden Amphibien und Insektenvorkommen begutachtet.
Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: Bielfeldt + Berg Landschaftsplanung

.